Rezept Rohkostkugeln

Feine Rohkostkugeln – schnell und einfach zubereitet!

Wir lieben es zu naschen und leider gibt es dazu viel zu viele Gelegenheiten. Denn da war doch noch was mit Bikini-Figur oder so ähnlich…? Es muss doch möglich sein, auch gesund zu naschen. Trotzdem soll es lecker sein und so, dass man nach ein oder zwei Stück erst mal eine Weile genug hat und sich nicht gleich alle Süssigkeiten reinstopfen will. All das haben wir uns gedacht, als wir die Idee hatten eine leckere und gesunde Süssigkeit für zwischendurch zu machen. Und so sind die Rohkostkugeln entstanden.

Du kannst die Rohkostkugeln  auch mal mit Kokosblütensirup anstelle vom Agavendicksaft süssen oder tausch einfach die Amaranth Pops gegen die Quinoa Pops aus. Und wer lieber Cashewmus als Mandelmus verwenden möchte, auch das ist austauschbar. Wir haben für Dich einfach mal die Kombination zusammengestellt, die uns vom Hello Vegan Team am allerbesten geschmeckt hat.

Benötigte Zeit15 Minuten zubereiten3
30 Minuten kühl stellen
Portion/Anzahl PersonenErgibt ca. 30 Rohkostkugeln, je nach Grösse
SchwierigkeitSehr einfach zuzubereiten

Zutaten

Das ist drin:

50 g
Amaranth Pops
2 Esslöffel
Chia SamenKaufen
1 gehäufter Esslöffel
EdelkakaoKaufen
1 gehäufter Teelöffel
gemahlener ZimtKaufen
5 Esslöffel
Agavendicksaft
5 Esslöffel
weisses MandelmusKaufen

Vorgehen

So gelingt’s:

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen.
  2. Die Masse mit kühlen trockenen Händen oder Einweghandschuhen zusammenkneten und zu Kugeln formen.
  3. Die fertigen Kugeln mindestens 30 Minuten kühl stellen.

Hello-Tipp

Gut verschlossen in einem Weckglas halten die feinen Rohkostkugeln sich für eine Woche im Kühlschrank.

Hinterlasse einen Kommentar