Rezept vegane Mailänderli

Weihnachten ohne Mailänderli geht einfach nicht – deshalb hier eine köstliche vegane Variante des Weihnachtsguetzli-Klassikers!

Der Name lässt zwar vermuten, dass es sich bei diesem Weihnachts-Guetzli um einen heissblütigen Südländer handelt. Dem ist zwar nicht so, warm ums Herz wird einem beim Genuss dieser feinen veganen Guetzli trotzdem.

Das Rezept funktioniert wunderbar ganz vegan, den wunderschönen Glanz bekommen unsere Mailänderli von etwas Sojarahm und damit dieser schön gelb wird kommt ein Hauch von Kurkuma rein. Den für Mailänderli typischen Mürbteiggeschmack mit der richtigen Note Zitrone haben unsere Guetzli natürlich auch. Nachbacken lohnt sich auf jeden Fall.

Benötigte Zeit30 Minuten zubereiten, 30 Minuten kühl stellen, 12 Minuten backen
Portion/Anzahl PersonenErgibt 40 Stück (je nach Grösse Deiner Ausstechförmli)
SchwierigkeitEinfach zuzubereiten

Zutaten

Das ist drin:

125 g
Alsan weich
100 g
ZuckerKaufen
1 Prise
Salz
1
Bio Zitrone (abgeriebene Schale)
7 Esslöffel
Sojarahm (davon 4 EL für den Guss)Kaufen
250 g
WeizenmehlKaufen
1 Esslöffel
Wasser
1 Prise
Zucker
1 Prise
KurkumaKaufen

Vorgehen

So gelingt’s:

  1. Alsan in Stücken, Zucker, Salz, abgeriebene Zitronenschale und 3 Esslöffel Sojarahm in eine grosse Schüssel geben.
  2. Das Mehl dazugeben und alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig in Klarsichtfolie einwickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank kühl stellen.
  4. Den Backofen auf 180° vorheizen.
  5. Den Mailänderliteig auf einer leicht bemehlten Fläche 5 mm dünn auswallen und verschiedene weihnachtliche Formen ausstechen.
  6. Die ausgestochenen Guetzli auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  7. 4 Esslöffel Sojarahm, mit der Prise Zucker und der Prise Kurkuma vermischen und die Guetzli damit bestreichen.
  8. Die bestrichenen Guetzli bei 180° in der Mitte des vorgeheizten Ofens 12 minuten goldbraun backen.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Kathrin

Mhhhh…..habe diese Guetzli das 1. Mal auf Mimis Weihnachtsmarkt probiert und sie sind um EINIGES besser als die mit tierlichen Zutaten…:-)))