Rezept veganes Curry Fondue

Switzerland meets India – zumindest geschmacklich in diesem veganen Curry Fondue!

Wer schon einmal an einer Fondue Fete teilgenommen hat der weiss, dass sich mit ein wenig Fantasie und feinen Gewürzen köstliche Kreationen zusammenstellen lassen! Wir finden, das geht selbstverständlich auch mit dem veganen Fondue und stellen Euch hier unsere indisch angehauchte Version vor.

Die Basis für das vegane Fondue bleibt sich gleich – Alsan, Mehl, Weisswein, Wasser, Hefeflocken. Die exotisch würzige Note bekommt diese Fondue Variante durch die Zugabe von Curry- und Ingwerpulver. Und natürlich kannst Du auch beim „Tünkelmaterial“ exotisch werden – so passt zum Beispiel Banane ganz wunderbar dazu. Aber auch andere Früchte wie Apfel, Birne oder Ananas eignen sich neben Brot hervorragend für das vegane Curry Fondue!

Benötigte Zeit40 Minuten zubereiten

Portion/Anzahl PersonenReicht für 3 - 4 Personen
SchwierigkeitEinfach zuzubereiten

Zutaten

Das ist drin:

70 g
Alsan MargarineKaufen
70 g
WeizenmehlKaufen
2 Teelöffel
Currypulver
0.5 Teelöffel
IngwerpulverKaufen
3 dl
veganer Weisswein
6 dl
Wasser
2
Knoblauchzehen
40 g
HefeflockenKaufen
2 Teelöffel
Salz

Vorgehen

So gelingt’s:

  1. Die Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden.
  2. Alsan ins Caquelon geben und auf mittlerer Stufe schmelzen lassen.
  3. Das Mehl unter Rühren mit dem Schwingbesen dazu geben.
  4. Curry- und Ingwerpulver dazu geben und weiterhin gut umrühren.
  5. Sobald das Mehl das geschmolzene Alsan vollständig aufgenommen hat den Weisswein dazu geben dabei unbedingt die ganze Zeit mit dem Schwingbesen umrühren.
  6. Das Wasser und die Knoblauchscheiben dazu geben und unter ständigem Rühren langsam aufkochen, dabei auf mittlerer Hitze bleiben.
  7. Das Fondue 5 Minuten köcheln lassen und anschliessend die Hefeflocken dazu geben.
  8. Gut umrühren bis die Hefeflocken sich vollständig aufgelöst haben.
  9. Nun das Salz zum Curry Fondue geben und es weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  10. Das Fondue auf dem Rechaud warm halten und mit feinem Brot und je nach Laune frischen Früchten den veganen Fondue-Spass geniessen!

Hinterlasse einen Kommentar