Rezept veganes Käsefondue

Wer denkt Veganer müssen auf Käsefondue verzichten, der kennt unser Rezept noch nicht!

Wie man ein Käsefondue ganz ohne Käse macht? Ganz einfach, mit wenigen Grundzutaten füllst Du Dein Caquelon mit einem feinen Fondue das so käsig riecht, dass Du denkst Du seist im Fonduestübli gelandet 😉

Einige der Zutaten für das vegane Käsefondue sind gleich wie bei der herkömmlichen Variante. So kommt Weisswein rein, viel Knoblauch und natürlich auch ein Schuss feiner Kirsch. Die Bindung machen Alsan und Mehl und der käsige Geschmack kommt von den Hefeflocken. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer und einem Hauch Muskatnuss. Bleibt nur zu hoffen, dass Du Dein Caquelon noch findest 🙂

 

Benötigte Zeit40 Minuten zubereiten
Portion/Anzahl PersonenReicht für 3 - 4 Personen
Schwierigkeiteinfach zuzubereiten

Zutaten

Das ist drin:

60 g
Alsan MargarineKaufen
60 g
WeizenmehlKaufen
3 dl
veganer Weisswein
7 dl
Wasser
2
Knoblauchzehen
40 g
HefeflockenKaufen
2.5 Teelöffel
Salz
Prise
MuskatnussKaufen
Etwas
Pfeffer aus der Mühle
Messerspitze
KurkumaKaufen
0.5 Schnapsglas
Kirsch

Vorgehen

So gelingt’s:

  1. Die Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden.
  2. Alsan ins Caquelon geben und auf mittlerer Stufe schmelzen lassen.
  3. Das Mehl unter Rühren mit dem Schwingbesen dazu geben.
  4. Sobald das Mehl das geschmolzene Alsan vollständig aufgenommen hat den Weisswein dazu geben dabei unbedingt die ganze Zeit mit dem Schwingbesen umrühren.
  5. Das Wasser und die Knoblauchscheiben dazu geben und unter ständigem Rühren langsam aufkochen, dabei immer auf mittlerer Hitze bleiben.
  6. Das Fondue 5 Minuten köcheln lassen und anschliessend die Hefeflocken dazu geben.
  7. Gut umrühren bis die Hefeflocken sich vollständig aufgelöst haben.
  8. Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Kurkuma und Kirsch zum Fondue geben und es weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  9. Das Fondue auf dem Rechaud warm halten und mit feinem Brot den veganen Fondue-Spass geniessen!

2
Hinterlasse einen Kommentar

Verena

Eine gute Alternative zur Käsefondue. Habe aber auch weniger Wasser ( statt 7dl nur 3dl ) genommen. So ist die Konsistenz perfekt.
Danke für das tolle Rezept!

Emilie

Habe letztes Wochenende die Vondue-Saision eröffnet mit diesem Rezept, war sehr sehr lecker und cremig! Ich habe aber weniger Wasser genommen, da es sonst zu flüssig würde und zu lange braucht, bis es eindickt.