Rezept Teighäsli

Benötigte Zeit
Portion/Anzahl Personen
Schwierigkeit

Zutaten

Die süssen Teighäsli sehen nicht nur zum anbeissen aus, sie schmecken auch so! Du kannst sie pur geniessen oder mit Konfitüre oder Schokoaufstrich bestreichen.


20 Minuten vorbereiten, 2 Stunden aufgehen und 20 Minuten backen
Ergibt 8 Teighäsli
Einfach zuzubereiten


Das ist drin:

500 g Weissmehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 Teelöffel Salz
60 g Alsan
3 dl Sojamilch
6 Esslöffel Rohrohrzucker
Sojarahm zum Bestreichen

Zutaten im Shop einkaufen


So gelingt’s:

  1. Mehl in eine grosse Schüssel geben.
  2. Trockenhefe, Zucker und Salz dazu geben und alles sehr gut mischen.
  3. Alsan (kalt, direkt aus dem Kühlschrank) dazu geben und etwas mit dem Mehl verkneten.
  4. Sojamilch dazu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  5. Den Teig zugedeckt in einer Schüssel 2 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen und aufgehen lassen.
  6. Ofen auf 200° vorheizen.
  7. Und jetzt die Teighäsli formen: Du kannst Deiner Fantasie freien Lauf lassen. Wir formen eine Teigwurst und rollen diese an einem Ende auf. Auf den gerollten Teil drücken wir einen Bommel. Für den Kopf formen wir ein Oval und schneiden mit einem scharfen Messer auf einer Seite ein um Ohren zu formen, den Kopf legen drücken wir dann vorne an den Kringel.
  8. Die fertigen Teighäsli mit etwas Sojarahm bestreichen und als Auge ein Stückchen schwarze Schokolade oder einen Nusssplitter in den Teig drücken.
  9. In der Mitte des vorgeheizten Ofens bei 200° ca. 20 Minuten goldbraun backen.

 

Tipp: Du kannst den Teig am Abend vorbereiten und über Nacht ruhen und aufgehen lassen. So hast Du am Morgen ofenfrische Teighäsli. Die Häsli halten sich ca. 2 Tage nach dem Backen, schmecken aber frisch am besten.

Hinterlasse einen Kommentar